Musikschule Wertingen e. V.

... für ein Leben mit Musik!
  1. Schon seit Jahren finden zum Schuljahresende Schülerkonzerte des Vororchesters statt. Unter dem Motto „Kinder musizieren für Kinder“ spielen die Jüngsten der Stadtkapelle Wertingen und die Zuhörer sind begeistert. In der Schulturnhalle in Pfaffenhofen wurden bereits am Vortag die Vorbereitungen getroffen. Ein großer Anhänger mit Schlagzeug, Malletts und anderen Perkussioninstrumenten wurde nach Pfaffenhofen gefahren und die Instrumente auf der Bühne aufgebaut. Am Morgen kamen dann die Schülerinnen und Schüler der Ulrich-von-Thürheim Grundschule zum Konzert. Jeweils rund 150 Kinder der 1. – 4. Klassen und ihre Lehrkräfte kamen bei 2 Konzerten in den Genuss dieses musikalischen Leckerbissens. Die Musiker des Vororchesters unter der Leitung von Musiklehrerin Karolina Wörle hatten sich für dieses Konzert besonders Vorbereitet und freuten sich seit Wochen darauf. Der „Opener“ beim Schülerkonzert war das Stück „Willkommen, bienvenue, welcome“. Wie der Titel schon verrät, hatte das Vororchester Wertingen Musik von der Konzertreise, die in den Osterferien durchgeführt wurde, mitgebracht. „Variationen über ein französisches Volkslied“ von Henk van Lijnschooten war die größte Herausforderung für die jüngsten Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle in diesem Schuljahr gewesen und wie toll diese gemeistert wurde zeigte sich beim Konzert mit einer astreinen Interpretation. Eine Solistenparade mit den Stücken „Clarinet Blues“, Trumpeter’s Holiday“, „Driving Test“, „Rock a my Sax“ und „Tiger Rag“ stellte die einzelnen Register und Instrumente vor. Filmmusik darf nicht fehlen Traditionell darf bei den Vororchesterkonzerten Filmmusik nicht fehlen und so ging es im Programm mit den Titeln „Skyfall“, „My Girl“, „How to train your Dragon“, „Happy“ und „Peter Gunn“ schwungvoll weiter. Natürlich war zwischenzeitlich die Stimmung schon am Siedepunkt angekommen und so gab es bei den Rocktiteln „Thriller“, „I want to break free“ und „Mah nah Mah nah“ kein Halten mehr auf den Plätzen, es wurde geklatscht, mitgesungen oder mit den Fingern geschnippt. Müßig zu erwähnen, dass nachdrücklich und geräuschvoll Zugaben vom Orchester (mehr …)
  2. Gesponsert durch das Restaurant LIMANI und auf Initiative durch Dr. Frieder Brändle wird die Zusaminsel in Wertingen wieder musikalisch. Am Sonntag, 15. September 2019, 11.30 bis 14.00 Uhr, spielt das Volksmusik-Ensemble-VIERKLANG aus der Musikschule Wertingen unter Leitung von Manfred-Andreas Lipp auf der Zusaminsel beim Restaurant Limani. Lipp musiziert zusammen mit Sabrina Steinle (Klarinette), Steffi Saule (Akkordeon) und Rudolf Heinle (Bass). VIERKLANG spielt Volksmusik aus der privaten Sammlung des Elektromeisters Ernst Kreuzer (Wertingen) in maßgeschneiderten Arrangements von Dieter Mörtl (Zusamaltheim) und aus dem Repertoire bekannter Ensembles aus Funk- und Fernsehen. Wertingens Kulturreferent Dr. Frieder Brändle, Spiritus Rektor der beliebten sommerlichen Musikreihe, freut sich mit VIERKLANG eine etablierte, beliebte Klangfarbe in den Konzertreigen einbauen zu können. VIERKLANG spielt im besten Sinne einer Biergartenmusik für alle Musikfreunde und die Gäste des beliebten Restaurants Limani beschwingt und ohne Verstärkeranlagen bei freiem Eintritt zur geselligen Unterhaltung auf. (mehr …)
  3. Ein beliebtes Treffen der großen Familie von Musikern, Eltern, Verwandten, Bekannten und Musikfreunden ist in Wertingen seit Jahren das Kaffeekonzert. Eine Premiere gab es heuer mit einem Kaffeekonzert auch beim Musikverein „Kesseltal“ Bissingen, zu dem die jüngsten Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Wertingen eingeladen waren. Gemeinsam mit der Jugendkapelle MöBiJUnited unter der Leitung von Johanna Seiler spielte das Vororchester unter der bewährten Leitung von Karolina Wörle. Zum Saisonabschluss in Bissingen zogen die Wertinger noch mal alle Register ihres Könnens. So wurden Solostücke (Clarinet Blues, Trumpeter’s Holiday, Driving Test, Rock a my Sax, Tiger Rag) dargeboten und die Zuhörer staunten was da auf der Bühne gezaubert wurde. Filmmusik (Skyfall, My Girl, How to train your Dragon, Happy, Peter Gunn) und Titel aus der Hall of Fame der Rockmusik (Thriller, I want to break free, Mah nah Mah nah) gehörten natürlich auch zum Konzertprogramm. Die mitgereisten Wertinger Fans waren genauso begeistert wie die Verantwortlichen des Musikvereins „Kesseltal“ Bissingen und 2. Bürgermeister Stephan Herreiner. Die stürmisch geforderten Zugaben wurde gerne gewährt und bei Smoke on the water und We will rock you klatschte und stampfte das Publikum gerne mit. Nach der Umbaupause durfte MöBiJUnited noch ihre musikalische Visitenkarte abgeben und standen den Wertingern in nichts nach. Konzertante Blasmusik (Young Life, Mamma Mia!, Titanic, Irish Dream) und volkstümliche Stücke (Leuchtfeuer, Jugendträume) aus dem Repertoire der Bissinger wurden gekonnt dargeboten. Alle waren sich einig, dass es sicherlich eine Neuauflage geben wird und so werden die Bissinger Musikfreunde am 17. November beim traditionellen Kaffeekonzert in der Stadthalle Wertingen als Gäste erwartet. (mehr …)
  4. Auf Initiative des Kulturreferenten der Stadt Wertingen Dr. Frieder Brändle und gesponsert durch den Wirt des beliebten Restaurants LIMANI gibt es im Sommer die Konzertreihe auf der Zusaminsel. Am Sonntag, 8. September, 11.30 bis 14.00 Uhr spielt die „papa-lipp-combo“ bekannte und beliebte Titel aus ihrem großen Repertoire. Latin, Folk, Jazz und Pop bilden das Programm zur geselligen Unterhaltung der Musikfreunde und der Gäste im beliebten Restaurant LIMANI. Helmuth Baumann (Bass), Florian Hirle (Gitarre), Dunja Lettner (Drums) und der Bandleader Manfred-Andreas Lipp (Saxofon) sind allesamt Profis ihres Faches und geschätzte Musiklehrer der Musikschule Wertingen. Die vier Musiker spielen aus Freude am gemeinsamen Musizieren in der Musikschule und für alle Veranstalter zu jeder Gelegenheit ihre Programme des umfangreichen Repertoires. Passend zum jeweiligen Anlass wird die Programmfolge individuell zusammengestellt. „Die dezente Musik bietet den idealen Rahmen für gesellige Unterhaltung und mancher Musikfreund wird sich spontan an viele Melodien und die damit verbundenen Erlebnisse erinnern“ sagt Manfred-Andreas Lipp, der sich von Jugend an als musikalisches „Chamäleon“ mit vielen Sparten der Unterhaltung auf internationalen Bühnen beschäftigt hat. Der städtische Musikdirektor im Ruhestand genießt es, mit seinen professionellen Kollegen künstlerisch und freundschaftlich zu arbeiten. Entspannt, frei und kreativ entstehen ihre Ideen und Klänge zu bekannten Standards. Aus der gegebenen Situation und dem jeweiligen Augenblick heraus, wird im Kollektiv und spontan die beste Lösung für den ausgewählten Titel entwickelt. Im herrlichen Biergarten-Ambiente der Zusaminsel und kulinarisch verwöhnt vom freundlichen Service und der geschätzten Küche des beliebten Restaurants LIMANI verbringen die Musikfreunde und Gäste entspannt ihre schönsten Stunden am Sonntagmittag. (mehr …)
  5. Mit Volksmusik im Ensemble „Dreiklang“ aus der Musikschule Wertingen bereichert und umrahmt Manfred-Andreas Lipp auch herausragende Veranstaltungen. Marsch, Polka, Walzer, Zwiefache, Schottisch, Draher, Boarische und Galopp aus dem Repertoire beliebter und bekannter Ensembles aus Funk und Fernsehen werden durch eigene Stücke zu einem bunten Reigen von traditionellen Liedern und Tänzen. Getragen durch das virtuose Akkordeonspiel von Stefanie Saule spielten zuletzt „Dreiklang“ mit Sabrina Steinle und Manfred-Andreas Lipp (Klarinetten) im Gasthof zum „Neuwirt“ in Rain-Bayerdilling und umrahmten dabei eine Festveranstaltung des „Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten“. „Das hört man nach wenigen Takten, dass ihr echte Profis seid und eure Sache versteht“ war dabei die anerkennende Kritik vieler Besucher und der Veranstalter, die im tollen Ambiente des herrlichen Saales und im gemütlichen Biergarten des „Neuwirt“ bei schmackhaften Speisen und kühlen Getränken die flotte, handgemachte Volks-Musik ohne Verstärkeranlagen genießen konnten. Die drei Musiklehrer repräsentierten begeisternd, charmant und professionell ihre Instrumente und zeigten dabei einmal mehr entspannt auf, was man an der Musikschule Wertingen lernen kann. (mehr …)